Am 01.04.2014 haben Prof. Andreas Löffler und Matthias Schmeling das im Jahr 1994 von den Altpartnern Andreas Löffler und Rainer Schneider, Gerhard Leicht und Matthias Schmeling  gegründete Büro P.I.A-Architekten verlassen und das Architekturbüro Löffler-Schmeling gegründet.

Dieses Projekt ist Teil der gemeinsamen Bürogeschichte von P.I.A.

Die Stadt Karlsruhe beauftragte mehrere Architekturbüros mit der Realisierung eines ökologischen Siedlungsprojekts. Die Siedlung umfasst im Gesamten 150 Wohnungen und Häuser in Niedrigenergie-Bauweise.

Auf dem Gelände eines ehemaligen Weinberges hat die Stadt Karlsruhe mehrere Architekturbüros aufgefordert zusammen mit den Bauträgern ein ökologisches Siedlungsprojekt zu realisieren.

Die autofreien, einhüftig erschlossenen Wohnstraßen wurden parallel zu den Höhenlinien angeordnet. Die Sammelgarage befindet sich am Anfang der Wohnstraße. 

Das Ziel waren Reihenhäuser und großzügige Geschosswohnungen in Niedrigenergie-Bauweise. Bedingt durch das steile Gelände handelt es sich bei den Reihenhäusern um Split-Level-Grundrisse, die auf der Nordseite einen alltagstauglichen Nordhof und auf der Südseite einen ebenerdigen Zugang zum Garten ermöglichen. Im DG entstanden großzügige Dachterrassen.

Die Bauherren wurden teilweise an der Planung beteiligt, sodass individuelle Grundrisslösungen realisiert werden konnten.

Daten

Standort:  Karlsruhe

Baubeginn:  1997

Fertigstellung:  1999