Am 01.04.2014 haben Prof. Andreas Löffler und Matthias Schmeling das im Jahr 1994 von den Altpartnern Andreas Löffler und Rainer Schneider, Gerhard Leicht und Matthias Schmeling  gegründete Büro P.I.A-Architekten verlassen und das Architekturbüro Löffler-Schmeling gegründet.

Dieses Projekt ist Teil der gemeinsamen Bürogeschichte von P.I.A.

Der 9-gruppiger Kindergarten in Philippsburg wurde in Passivbauweise in Holzständerkonstruktion und Kreuzlagensperrholz ausgeführt. Die Gruppenräume sind um ein vielfach nutzbares Atrium orientiert.

Der 9-gruppige Kindergarten in Passivbauweise ist in Holzständerkonstruktion und Kreuzlagensperrholz ausgeführt.

Die Gruppenräume sind um ein vielfach nutzbares Atrium orientiert.

Der Ort, der Passivhausstandard und die Kostenvorgaben erforderten einen konsequenten Entwurfsansatz hinsichtlich Kompaktheit und gutem A/V-Verhältnis. Aus diesen, aber auch aus organisatorischen Gründen (Übersichtlichkeit/kurze Wege) haben wir uns an dieser exponierten Stelle für ein zweigeschossiges, kompaktes Gebäude mit Atrium (Winterspielplatz) entschieden.

Der Kinder­garten positioniert sich entlang der Haupterschlie­ßungsstraße und bildet dort einen Vorplatz, der sich vom Eingang aus Richtung Stadt und mit Sichtkontakt zur Kirche hin öffnet. Entsprechend der örtlichen Bautradition präsentiert sich der Kindergarten als Satteldachhaus und fügt sich damit in das städtebauliche Erscheinungsbild ein.

Wettbewerb 10/2008

1. Preis & Beauftragung der LPH´s 1-9

Daten

Standort:  Philippsburg

Preis:  3.300.000 € 

Fertigstellung:  August 2010

Platzierung:  1. Platz