Adventgemeinde, Karlsruhe

 

Die Gemeinderäume der Adventgemeinde Karlsruhe entsprechen nicht mehr den Nutzungsanforderungen und sollen modernisiert werden. Zudem gibt es den Wunsch nach einer barrierefreien Erschließung der Gemeinderäume und der weiteren Stockwerke des Gebäudes, in denen sich Wohnungen befinden. Bei der Planung ist der Denkmalschutz des Vorderhauses zu beachten.
Eine interne Erschließung zwischen dem Eingangsgeschoss und dem 1. Obergeschoss, in denen sich die Gemeinderäume befinden ist vorgesehen. Um den Denkmalschutz nicht zu beeinträchtigen bietet es sich an, neue Räume – wie zum Beispiel die Nebenräume im Foyer – in eingestellten Holzkörpern unterzubringen.
Der Entwurf sieht zudem vor, dass die Bestandsfassade des Vorderhauses wieder freigelegt wird und ein Lichthof zwischen Vorder- und Zwischenbau entsteht. Die aktuelle Raumaufteilung der Gemeinderäume im 1. Obergeschoss sollen auf Wunsch der Gemeinde umstrukturiert und anders aufgeteilt werden, sodass mehrere Gruppenräume und eine größere und modernere Küche entstehen, die das Gemeindeleben bereichern.

 

 

Standort Karlsruhe, Kriegsstraße
Bauherr Adventgemeinde Karlsruhe
Fertigstellung in Planung, Bauvoranfrage
Sonstiges Bauen im Denkmalschutz